Angebote zu "Schlacht" (4 Treffer)

Die Schlacht am Tegeler Weg
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Im Jahre 1968 kam es in der gesamten Bundesrepublik Deutschland und in Berlin (West) zu vielfältigen Protesten der sogenannten Außerparlamentarischen Opposition. Auf deren Führungsperson ´´Rudi´´ Dutschke wurde am Gründonnerstag, dem 12. April 1968, in Berlin ein Attentat verübt. Am gleichen Abend zogen mehr als 2.000 aufgebrachte Demonstranten zum Axel-Springer-Verlagshaus, weil das Attentat von ihnen als Folge eines vergifteten politischen Klimas durch die ´´Springer´´- Presse angesehen wurde. Einer der Wortführer der Demonstranten war der damals 32-jährige Rechtsanwalt Horst Mahler, der seit mehreren Jahren straffällig gewordene Demonstranten verteidigt hatte. Das Verlagshaus wurde an dem Abend massiv beschädigt und mehrere Auslieferfahrzeuge für Zeitungen in Brand gesetzt. Der Verleger Axel Springer verklagte Horst Mahler deshalb zur Zahlung einer hohen Schadenersatzsumme. Zusätzlich stellte der Generalstaatsanwalt beim Kammergericht Berlin den Antrag auf Ausschluss von Horst Mahler aus der Rechtsanwaltskammer. Dazu sollte ein entsprechendes Ehrengerichtsverfahren in Gang gesetzt werden. Die Folge war, dass es schließlich beim ersten Verhandlungstag des Verfahrens, am Morgen des 4. November 1968, anlässlich einer Demonstration in der Umgebung des Berliner Landgerichts, zu einer äußerst heftigen Auseinandersetzung zwischen aufgebrachten Protestlern und der Polizei kam. Der Polizeieinsatz, bei dem die eingesetzten Polizeibeamten zum letzten Mal den Tschako als Kopfbedeckung trugen, wurde zum Höhe- und Wendepunkt für die Außerparlamentarische Opposition. Bisher wurde dieser Polizeieinsatz in der allgemeinen Geschichtsschreibung und in der polizeihistorischen Rückschau zwar teilweise erwähnt, aber noch nicht in seinen Einzelheiten dokumentiert. Dieses Buch stellt sich zur Aufgabe, den Polizeieinsatz in seinen vielfältigen Details darzustellen. Gegliedert ist die Dokumentation in vier Kapitel: 1. Einsatzvorbereitung, 2. Einsatzkräfte, Einsatzkonzeption, Einsatzmittel 3. Einsatzablauf 4. Einsatznachbereitung Durch eine große Anzahl von Karten, Skizzen und Schwarzweiß-Abbildungen wird der Polizeieinsatz zusätzlich in all seinen Einzelheiten beleuchtet und illustriert. Der Autor, Michael Stricker, ist seit dem 1. September 1988 Polizeivollzugsbeamter des Landes Berlin.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Schlacht am Tegeler Weg als Buch von Michae...
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schlacht am Tegeler Weg:Dokumentation des Polizeieinsatzes anlässlich einer Demonstration zu dem Ehrengerichtsverfahren gegen den Rechtsanwalt Horst Mahler vor dem Landgericht Berlin am 4. November 1968 Michael Stricker

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.06.2019
Zum Angebot
Stricker, Michael: Die Schlacht am Tegeler Weg ...
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2012Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Die Schlacht am Tegeler WegTitelzusatz: Dokumentation des Polizeieinsatzes anlaesslich einer Demonstration zu dem Ehrengerichtsverfahren gegen den Rechtsanwalt Horst Ma

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Die flammende Sonne (Heftroman) / Perry Rhodan-...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schläfer erwachen - und das Raumschiff wird zur Hölle! Als im Jahre 1971 mit der Entdeckung des auf dem Mond gestrandeten arkonidischen Forschungsraumers der Grundstein zur Vereinigung der irdischen Menschheit und dem aus dieser Vereinigung erwachsenden Solaren Imperium gelegt wurde, ahnte noch niemand - auch nicht Perry Rhodan, der Begründer des terranischen Sternenreiches -, welche Anstrengungen und Nervenkraft es im Laufe der Jahre kosten würde, dieses Reich gegenüber Angriffen von innen und außen zu erhalten. Die bisher gefährlichste Bedrohung der Menschheit, die in der ´´Schlacht um Terra´´ gipfelte, konnte dank arkonidischer Hilfe gebannt werden, ebenso wie die von Thomas Cardif, dem Renegaten, heraufbeschworene innenpolitische Gefahr durch Guckys Alleingang beseitigt werden konnte. Eine friedliche Weiterentwicklung der Menschheit kann aber nur möglich sein, wenn in der Galaxis selbst Friede herrscht - und bis dahin scheint es noch ein weiter Weg zu sein... Auch Atlan, der Unsterbliche, der erst vor kurzem die gigantische Maschine abgelöst hatte, die mit ihren unerbittlich zuschlagenden Robotflotten jede Revolution gegen die arkonidische Zentralgewalt im Keime zu ersticken pflegte, will den Frieden. Atlan, jetzt Imperator Gonozal VIII genannt, und Perry Rhodan, der Administrator des Solaren Imperiums, unterstützen sich - schon aus reinem Selbsterhaltungstrieb - gegenseitig bei ihren Bemühungen. Im Zuge des kürzlich unterzeichneten Beistandspaktes zwischen Arkon und Terra kam es auch bereits zu einigen Polizeieinsätzen solarer Flotteneinheiten, die überall dort innerhalb des arkonidischen Herrschaftsgebiets operierten, wo Ruhe und Ordnung empfindlich gestört waren. Atlan ist sich jedoch darüber klar, daß Arkon über kurz oder lang dem Untergang geweiht ist, wenn es ihm nicht bald gelingt, tatkräftige und fähige Männer seines Volkes um sich zu scharen. Können die seinerzeit von Gucky entdeckten und in den Weiten der Milchstraße zurückgelassenen ´´Schläfer´´ Atlans Helfer werden, oder frißt sie DIE FLAMMENDE SONNE...?

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot